Ist Ihre Homepage auch davon betroffen?

Erschreckende Studie enthüllt:

95% aller Webseiten bringen keine Ergebnisse

Kosten von mehreren Tausend € für eine Webseite und trotzdem kein Erfolg

 

Wenn Sie schon eine Webseite haben – aber kaum neue Kunden dadurch gewinnen haben Sie ein Problem: Entweder werden Sie im Internet nicht gefunden oder Ihre Homepage taugt nichts. Vielleicht auch beides.

Unternehmer verlassen sich auf ihre Agentur und sind dann verlassen.

Sehr viele Internetseiten entstehen nach dem Motto „Ich bin auch dabei“.  Um etwas „ordentliches“ zu bekommen, wird eine professionelle Webagentur beauftragt. Voller Stolz präsentiert diese dann nach Wochen oder Monaten das Objekt der Begierde. Mit dem Ergebnis könnte man durchaus auf Anhieb einen Designerpreis gewinnen. Nachdem der Kloß im Hals wegen der Höhe der Summe auf  dem Scheck für die Agentur und die erste Euphorie verschwunden sind, stellt sich Ernüchterung ein.
„Wo zum Geier bleiben die vielen erhofften Kunden?“ ist noch die harmloseste Frage, die Sie sich nun stellen. Dabei wird oft vergessen, dass ein „Webdesigner“ kein Marketingexperte ist und die schönste Webseite nichts nutzt, wenn sie keine Kunden bringt.

Und es kommt noch schlimmer:

95% aller Webseiten bringen keine ErgebnisseSind diese 5 gravierenden Fehler auch auf Ihrer Seite zu finden?

Sehr häufig führt fehlende Sachkenntnis in Bezug auf Marketingfragen zu gravierenden Fehlern, die immer wieder auf Webseiten zu finden sind.


„Herzlich willkommen“:

Eine freundliche Begrüßung auf der eigenen Website mag nett sein, ist aber überflüssig. Zum einen will das wirklich kaum noch jemand lesen, es wirkt abgestanden. Zum anderen wird Google „verwirrt“. Wenn die ersten Worte auf einer Internetseite „Herzlich willkommen“ lauten, vermutet der Suchmaschinenriese, das sei das Thema der Seite – was sich eher suboptimal auswirkt.


Fehlende Aktualisierung:

Früher wurden Dinge in Stein gemeißelt. Scheinbar gibt es aber noch immer Menschen, die annehmen, das gelte auch für Websites. Wenn Sie Ihren Internetauftritt also nicht regelmäßig aktualisieren, wird er früher oder später für Ihre Kunden wertlos. Häufig finden man als Datum der letzten Aktualisierung einen Tag, an dem es noch die gute alte D-Mark gab.


Flash-Technik – bunt und wirkungslos:

Seiten, die Google nicht lesen kann, bringen Ihnen nichts, auch wenn Sie vor Ihrem Rechner sitzen und sich daran erfreuen können. Verzichten Sie also besser auf Flash-Technik und ähnliche Seitenkonstruktionen, sie schaden nur Ihrem Umsatz.


Neue Dienste:

Passen Sie auf, dass die Technik Sie nicht überholt. Wenn Ihre Website beispielsweise untauglich für mobile Geräte ist (rufen Sie Ihre Webseite mal auf einem Smartphone auf), gehören Sie ganz schnell zu den 90% aller Unternehmer, die ihr Projekt gegen die Wand fahren.  20% aller Internetnutzer gehen bereits  heute mit Smartphone und Tablet online. Tendenz: steigend.


Meiden Sie Inkompetenz:

Es ist nun nichts Neues, dass es gute und schlechte Marketingagenturen gibt. Wenn Sie allerdings eine schlechte erwischt haben, begibt sich Ihre Website ganz schnell auf den Sinkflug. Ein Internetauftritt muss regelmäßig betreut werden. Arbeitet eine Agentur hier schlecht (oder womöglich gar nicht), können Sie das Geld dafür auch gleich verbrennen.


Nehmen Sie das Ruder wieder selbst in die Hand!


Holen Sie Ihre Interessenten an Bord!

Kaufentscheidungen werden heutzutage nur noch selten am Verkaufstresen getroffen. Vielmehr machen sich die Menschen erst einmal im Netz schlau (auch mobil, auf ihren Smartphones!). Wenn Sie es richtig anstellen, können Sie dadurch Traffic produzieren und im nächsten Schritt Ihre Umsätze steigern. Dabei sollten Sie auf folgende Faktoren achten:


Kennen Sie Ihre Zielgruppe?

Wer sind Ihre Kunden eigentlich und was wollen sie? Das müssen Sie wissen, um sich darauf einzustellen und die richtige Strategie zu entwickeln. Ein Beispiel macht das deutlich. Nehmen Sie an, Sie verkaufen Mode für Senioren. Wenn Sie diese Zielgruppe mit Sätzen wie „Coole neue Herrenmode“ beeindrucken wollen, werden Sie in den meisten Fällen wahrscheinlich scheitern. Ihre Sprache, Ihr Internetauftritt und Ihre Werbung müssen zur Zielgruppe passen. Dann klappt es auch mit dem Steigern der Umsätze.


Machen Sie sich einzigartig!

Was unterscheidet Sie von der Konkurrenz? Warum sind Sie besser? Weshalb sollen die Kunden ausgerechnet zu Ihnen kommen? Nehmen Sie sich die Zeit, die Fragen zu beantworten, denn von ihnen hängt eine ganze Menge ab. Wenn Sie sich von den Mitbewerbern abheben können, sind Sie auf einem ausgezeichneten Weg.


Wer nicht mit der Zeit, geht, geht mit der Zeit.

Betrachten Sie Ihre Website als Maschine für mehr Umsatz, nutzen Sie alle technischen Möglichkeiten und bleiben Sie stets aktuell. Auf diese Weise verschaffen Sie sich einen wichtigen Vorsprung. Das inzwischen insolvente Versandhaus „Quelle“ zeigte eindrucksvoll was passiert, wenn die Zeichen der Zeit schlicht verschlafen werden.  Ersparen Sie sich und Ihrer Familie das „Quelle“-Schicksal.


Spezialprogramm bringt Sie auf die Gewinnerspur

Was Sie hier lesen konnten, ist nur ein Teil dessen, was möglich und nötig ist, um Ihre Website erfolgreich zu machen. Damit Sie immer auf dem aktuellen Stand sind und Ihre Maßnahmen präzise organisieren und steuern können, gibt es ein spezielles Programm, welches ab heute Ihr stetiger Begleiter werden kann.
In kleinen, leicht nachvollziehbaren Schritten bekommen Sie eine 1:1 Anleitung, die alles an Wissen und Know-how für Sie bereithält, was Sie sich nur irgendwie wünschen könnten.
Sie werden mit zahlreichen Tricks und Kniffen ausgerüstet, sodass Sie Ihren Internetauftritt zu einer wahren Umsatz-Maschine umfunktionieren können. Und das alles, ohne ein „Hochschulstudium“  absolviert zu haben oder Programmkenntnisse zu besitzen.

„Wer die Erkenntnisse für sich umsetzt und die Inhalte für sich verinnerlicht, der verschafft sich innerhalb kürzester Zeit einen unfairen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern und hebt sein Business auf eine neue Ebene.“

 


Und so funktioniert es

Ich will Sie hier nicht dazu bringen, sich für etwas zu bewerben. Sie treffen selbst die Entscheidung, ob Sie Hilfe wollen oder so arbeiten, wie bisher.


Dieses Projekt ist gedacht für:

  • Menschen, die bisher mit Ihrer Webseite keinen nennenswerten Erfolg – aus welchen Gründen auch immer – hatten
  • Menschen, die mit Ihrer Webseite mehr Kunden erreichen möchten
  • Menschen, die sich in ihrer Branche als Experte positionieren möchten
  • Menschen, die gerne anderen helfen, die einen Beitrag für ihre Branche leisten wollen – und denen das genauso wichtig (oder wichtiger) ist, wie Geld zu verdienen
  • Menschen, die wissen, dass ihre Firma wachsen kann, und die bereit sind, dafür zu arbeiten


Das Projekt ist NICHT GEEIGNET für:

  • Leute, die glauben, eine Webseite benötigt keine Pflege und mit der einmaligen Erstellung ein „Goldesel“ wird
  • Leute, die glauben, mit einer Webseite schnell reich werden zu können
  • Leute, die nicht bereit sind, sich mit der Thematik „Internet“ und „Marketing“ zu beschäftigen
  • Leute, die kein richtiges Geschäft haben, die aktuell nichts verkaufen oder die noch in der „Planungsphase“ stecken (wenn Sie noch nicht gestartet sind, dann ist das okay, solange Sie bereit sind, JETZT anzufangen etwas zu tun)

Und nun noch etwas mehr brutale Ehrlichkeit: Sie müssen wirklich arbeiten … und zwar hart.

Das Projekt hat nichts damit zu tun, auf der Couch zu sitzen, Cocktails zu trinken und darauf zu warten, dass das Geld vom Himmel fällt (was zugegebenermaßen auch nicht schlecht wäre).

Wenn Sie also auf ein „Wunder“ hoffen, dann ist das nichts.

 

Ich biete Ihnen an, kostenlos zu erfahren,  wie Sie dieses Projekt für ihr Geschäft einsetzen können.

Wenn Sie neugierig sind, dann geht es so weiter:

Unten auf dieser Seite ist ein Button mit der Aufschrift „Weiter“.

Wenn Sie ihn anklicken, dann werden Sie zu einer Art Bewerbungsformular weitergeleitet, das ein paar intensive Fragen über Ihr Geschäft stellt.

Okay, so intensiv sind die Fragen auch nicht. Ich will einfach nur sicherstellen, dass wir zusammenpassen, bevor ich Ihre und meine Zeit verbrauche und alles erkläre.

Auf jeden Fall kommt die Bewerbung hier in meinem Büro an, und eines von zwei Dingen wird passieren:

Möglichkeit 1: Ich stelle fest, dass das, was ich zu bieten habe, nicht für Ihr Geschäft geeignet ist, und lasse es Sie höflich wissen.

Möglichkeit 2: Ich entscheide, dass wir beide VIELLEICHT zusammenpassen, und jemand aus meinem Büro vereinbart einen Telefontermin, um herauszufinden, ob mein Eindruck richtig war.

Wenn der zweite Fall eintritt, dann bekommen Sie von mir einen sehr guten Überblick und eine Strategiesession, in der Sie genau sehen, wie das Projekt funktioniert.

Zusätzlich mache ich Ihnen ein paar Vorschläge, wie Sie es sofort in Ihr Geschäft einbauen können.

Das alles ist kostenlos.

Ich bearbeite die Bewerbungen nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, malt zuerst“, wobei ich nächste Woche maximal ca. 10 Anrufe tätigen kann.

Und hier ist der erste Schritt:

Weiter